WIR SIND FÜR SIE DA

Die UROLOGIE ANSBACH ist Ihre urologische Praxis rund um Prostata, Blase und Niere sowie männliche Geschlechtsorgane und Zeugungsfähigkeit. Persönlich und individuell kümmern wir uns um Vorsorge, Diagnostik und Therapie. Dank modernster Technik, wie zum Beispiel der Fusionsbiopsie, bieten wir Medizin auf höchstem Niveau.

Ihre Gesundheit ist ein ganz besonders wertvolles Gut, das wir gemeinsam mit Ihnen schützen und bewahren möchten. Urologie umfasst dabei übrigens weit mehr als die typische „Männerheilkunde“. So fallen beispielsweise auch Nierenerkrankungen oder Blasenstörungen in unser Fachgebiet.

TERMIN ONLINE VEREINBAREN
MAKE AN APPOINTMENT

Sie haben schon einen Termin, aber noch offene Fragen? Dann sprechen Sie uns an! Selbstverständlich gehen wir auf Ihre persönlichen Bedürfnisse ein und suchen gemeinsam mit Ihnen nach dem passendsten Weg: 0981 / 33 16

UNSERE SPRECHZEITEN

Montag
8:00 – 12:00
14:00 – 17:00
Dienstag
8:00 – 12:00
14:00 – 17:00
Mittwoch
8:00 – 12:00
nachmittags n. V.
Donnerstag
8:00 – 12:00
14:00 – 17:00
Freitag
8:00 – 12:00
nachmittags n. V.

UNSERE LEISTUNGEN

In unserer Praxis bieten wir Ihnen selbstverständlich eine urologische Rundum-Versorgung gemäß aktuellstem medizinischen Stand und mit modernster Technik.
Unser Spektrum umfasst folgende Leistungen:

individualisierte Vorsorge-Untersuchungen

Behandlung gutartiger Prostatavergrößerung

Diagnostik bei Krebsverdacht der Prostata

medikamentöse Tumortherapie

Nachsorge bei Tumorerkrankungen

Therapie bei Nierenstein

0%

Inkontinenzabklärung

flexible Video-Zystoskopie

Kinder-Urologie

Spermiogramm

Vasektomie

Wechseljahre des Mannes

VORSORGEPAKETE

Im Idealfall behandeln wir Erkrankungen nicht erst, wenn Sie weit fortgeschritten sind – denn dann ist die Therapie oft nur unzureichend möglich. Daher checken wir Niere, Blase und Prostata regelmäßig durch, um mögliche Erkrankungen rechtzeitig zu erkennen und möglichst frühzeitig zu behandeln.

Welche Untersuchungen bei Ihnen tatsächlich sinnvoll sind, besprechen wir mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch. Hier können Sie sich schon vorab informieren, welches Vorsorge-Paket für Sie das richtige sein könnte:

» PSA-Test
» Ultraschall der Prostata
» Ultraschall der Nieren

Durch die Kombination von PSA-Test und  Ultraschall der Prostata lässt sich Prostata-Krebs schon wesentlich eher aufdecken als durch eine reine Tastuntersuchung. Auch Nierenkrebs ist im Ultraschall in der Regel bereits im noch unauffälligen, schmerzfreien Stadium gut zu erkennen.

» Prostata-Ultraschall
» Nieren-Ultraschall

Im Alter kommt es häufig zu gutartiger Vergrößerung der Prostata. Dies kann zunehmend zu Entleerungsstörungen der Blase, Urinstau und letztlich zu Nierenschäden führen. Wir möchten eine kritische Größenzunahme der Prostata aufdecken, bevor erste Probleme auftreten! Zudem bietet die Untersuchung die Chance, möglichen Nierenkrebs frühzeitig noch im schmerzfreien Stadium zu entdecken.

» Ultraschall Blase
» Ultraschall Niere
» Ultraschall Prostata

Prostata-, Blasen- und Nierenkrebs sind oft schon im Anfangsstadium gut im Ultraschall erkennbar. Einen Hinweis auf Prostatakrebs liefert zudem der PSA-Wert im Blut, bei Blasenkrebs gibt es eine geeignete Laboruntersuchung des Urins. Für alle drei Krebsarten gilt: Eine Diagnose noch im schmerzfreien Stadium verbessert die Überlebenschance erheblich.

» Ultraschall Prostata
» PSA-Test

Prostatakrebs ist bei Männern die häufigste Krebserkrankung in Deutschland. Rechtzeitig erkannt, bestehen gute Aussichten auf Heilung. Wir raten Ihnen deshalb zu einer ergänzenden Untersuchung der Prostata durch einen PSA-Test sowie durch einen speziellen transrektalen Ultraschall der Prostata. Diese Kombination ermöglicht eine Diagnose noch zu Beginn der Krebserkrankung – ein großer Vorteil!

» Immunisierung mit Strovac®

Viele Frauen leiden unter stetig wiederkehrenden schmerzhaften Blasenentzündungen. Durch eine gezielte Impfung bildet der Körper spezielle Abwehrstoffe und wappnet sich so gegen kommende Krankheitserreger. Das Risiko für weitere Harnwegsinfekte sinkt im Anschluss beträchtlich: Bis zu 90% der Patienten haben deutlich weniger oder sogar keine Infekte mehr.

» UBC-Krebstest

Ein erhöhtes Risiko für Blasenkrebs haben vor allem bei Patienten, die bereits einmal an Blasenkrebs erkrankt sind sowie Raucher, Frisöre und Personen, die mit Chemikalien arbeiten. Blasenkrebs verursacht zunächst keine Beschwerden und macht sich erst spät durch Blut im Urin bemerkbar. Durch die Urinuntersuchung können wir Tumorzellen schon in einem frühen Stadium nachweisen, der Krebs ist dann oft noch oberflächlich und gut behandelbar. Gerade den Risiko-Patienten empfehlen wird daher, jährlich einen UBC-Krebstest zu machen.

PROSTATA

Mit Elastografie und Fusions-Biopsie bieten wir Ihnen den aktuellsten Stand der Technik. Welches Verfahren für Sie in Frage kommt, wägen wir in einem persönlichen Gespräch individuell ab.

Übrigens: Wir sind Partner der Gesellschaft für Prostata-Diagnostik. Durch dieses Netzwerk können wir Ihnen geballte Fachkraft in effektiver Zusammenarbeit mit den Radiologen und Pathologen unserer Region bieten.

ELASTOGRAFIE

Die Elastografie ist eine spezielle Art von Ultraschall. Im Vergleich zu herkömmlichen Ultraschallverfahren erlaubt sie eine exaktere Lokalisation von Krebsherden in der Prostata. Die Besonderheit der Elastografie ist, dass sie den Härtegrad von Gewebe in unterschiedlichen Farben wiedergibt. Da die Krebszellen einen anderen Härtegrad als das gesunde Prostatagewebe haben, werden erkrankte Bereiche bei der Elastografie farblich markiert. So können selbst kleinste Krebsareale genau lokalisiert werden, die mit anderen Verfahren häufig unerkannt bleiben.

Mittels Elastografie steuert der Arzt bei der Gewebeentnahme verdächtige Areale gezielt an. Die Treffsicherheit ist dadurch deutlich höher als bei konventionellem Ultraschall. Elastografie bietet demnach die Chance, Prostatakrebs früher zu erkennen und nachzuweisen. Und je eher eine geeignete Behandlung erfolgt, umso größer die Chance auf Heilung!

FUSIONSBIOPSIE

Fusions-Biopsie ist Innovation pur! Der Radiologe markiert zunächst auf den MRT-Bildern der Prostata krebsverdächtige Areale. Diese Bilder werden mit hochauflösenden Live-Ultraschallbildern überlagert und in einem 3D-Modell am Bildschirm angezeigt. Bei der Stanzbiopsie können wir dann zielgerichtet die suspekten Herde in Echtzeit ansteuern und exakt dort die Proben entnehmen.

Tastuntersuchung oder PSA-Tests liefern lediglich Hinweise auf eine Krebserkrankung der Prostata. Nur eine Gewebeprobe kann bösartige Krebszellen eindeutig nachweisen. Leider treffen herkömmliche Stanzbiopsien oftmals nicht exakt die erkrankten Areale. Dann sind weitere unangenehme Kontrollbiopsien nötig. Vor allem jedoch verlieren wir wertvolle Zeit, einen möglicherweise bösartigen Tumor noch im frühen Stadium zu erkennen.

VASEKTOMIE

Ist der Kinderwunsch abgeschlossen, dann ist die Vasektomie des Mannes eine geeignete Maßnahme zur dauerhaften Empfängnisverhütung. Die unkomplizierte Operation bewirkt eine Sterilisation des Mannes – aus aktueller Sicht eine der sichersten Verhütungsmethoden! Als Partner des Vasektomie-Experten-Netzwerks können wir Sie umfassend und kompetent beraten.

Keine Sorge: Durch den Eingriff bleiben Potenz, Lust auf Sex, Erektions- und Ejakulationsfähigkeit unverändert. Der wesentliche Unterschied liegt einzig darin, dass die Samenflüssigkeit nun keine Spermien mehr enthält. Die Erfahrungsberichte sprechen für sich: Männer, bei denen eine Vasektomie durchgeführt wurde, erleben ihre Lebensqualität und ihr Sexualleben mindestens als unverändert, wenn nicht sogar verbessert.

In Kooperation mit der Anästhesie-Praxis bieten wir Ihnen eine professionelle und fachgerechte Behandlung in unserem Haus. Selbstverständlich inklusive Nachbetreuung mit Spermiogramm-Kontrollen. Weiterführende Informationen finden Sie auf der unter www.vasektomie-experten.de.

SPERMIOGRAMM PLUS

Ein Spermiogramm gibt Auskunft über die Qualität der Spermien und damit über die Zeugungsfähigkeit des Mannes. Bei geringer Spermienqualität bestehen für eine Insemination oder eine

In-vitro-Fertilisation (IVF) nur schlechte Chancen, da die Spermien aus eigener Kraft in die Eizelle eindringen müssen. Die deutlich aussichtsreichere ICSI (intrazytoplasmatische Spermieninjektion) schleust die Spermien direkt in die Eizelle ein.

Die Krankenkassen übernehmen zwar die Kosten für ein Spermiogramm nach aktuellem Standard. Die erhobenen Ergebnisse reichen aber nicht aus, um den Patienten direkt für eine ICSI zu empfehlen. Diese Behandlung wird von den Krankenkassen dann nur übernommen, wenn eine IVF erfolglos blieb – eine nervenaufreibende, teure und schließlich verlorene Zeit.

Um direkten Zugang zu einer ICSI zu erhalten, fordert der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) zusätzliche Messwerte. Das Spermiogramm plus enthält daher bereits diese Zusatzanforderungen, sodass bei Bedarf die Krankenkassen eine sofortige ICSI genehmigen.

ÜBER UNS

Wir sind eine urologische Gemeinschaftspraxis mit 3 Fachärzten

Frank Emmert

Facharzt für Urologie und medikamentöse Tumortherapie

Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Urologie und beim Bund bayerischer Urologen

Dr. Ulrich Köhl

Facharzt für Urologie und medikamentöse Tumortherapie

Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Urologie und beim Bund bayerischer Urologen

Daniel Rakowitz

Facharzt für Urologie und medikamentöse Tumortherapie

Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Urologie

KONTAKT

TERMINE ONLINE BUCHEN